www.S-Modell.de


Plastik - und statischer Modellbau


Eigentlich ist das Wort "Plastikmodellbau" irgendwie falsch. Dem Webmaster dieser Sites tut es in den Ohren weh, ist er doch gelernter Kunststoff- Formgeber, ausgerechnet noch in der Abteilung "Spritzguß".

Aber, aber egal, reden wir doch einfach weiter von Plastikmodellen...

Solche Bausätze bestehen, wie schon erwähnt, aus "PS", also Polystyrol- Die Industrie, also die Hersteller dieser Bausätze bildet alles nach, was es auf dem Erdball so gibt:

  •  Flugzeuge,           
  •  Autos,
  •  Schiffe,
  •  Eisenbahnen und dergleichen.

Um ein Modell einhundertprozentig und absolut detailgetreu widerzugeben ist der Plastikmodellbau die perfekte Lösung.







Auf diesem Wohnzimmerofen stehen Metall-                                         Sammlerairliner im Maßstab 1 : 600.




Hier sieht man diverse Plastikraketen und Flug-                               zeuge in verschiedenen Maßstäben. Die beiden                             Papierraketen sind in keiner Weise empfehlenswert,                           sie hielten keine zwei Flüge ( vgl. Raketenmodellbau).




Diverse zusammengebaute Airliner an der Wohn-                        zimmerdecke.




Hier sind nochmal diese "Staubfänger" ...




... sogar vor dem Fernseher machen sie nicht halt.



Es folgen Fotos diverser Hersteller auf Modell-      bauausstellungen :

























" Flugboot auf russisch "   - Ekranoplan Orljonok,                          Revell,  Maßstab 1 : 144






Schon ein außergewöhnliches Gerät, die A - 90.                                   Der Entwurf dieses Riesenflugboots geht zurück                                  ins Jahr 1968, der Testflug  war etwa 1975. Der                                  Betrieb wurde Anfang der 90er Jahre eingestellt.




Lockheed L 1011 - 200 " Tristar ".




Wer ist mit diesem "alten Brummer" nicht schon                                  einmal in Richtung Kanaren geflogen? Heute gibt                                   es die " LTU " leider nicht mehr.



Neues gibt es auch im Bereich des Plastikmo-                         dellbaus. Hier ein Messestand in der Westfalen-                        halle auf der "Intermodellbau 2015" in Dortmund :
































Dies ist ein Modell der Boeing 747 eines privaten                      Ausstellers :








Unser Airport im Maßstab 1 : 500 :




Die Größe des Modells beträgt etwa 1,3  x  2,2 m.                              400 m an Kabeln und Leitungen wurden verlegt.                                Bis jetzt verbaut wurden:

-  160 Glühlampen in blau,
-  250 LED´s in grün und
-  350 LED´s in gelb

Das Modell ist immer noch nicht fertig.




Ein Foto aus der Bauphase.



Luftfrachtzentrum.



Ein Bild von den "preisgünstigen" Parkplätzen auf                         einem Airport.



Spritlager, Flughafenfeuerwehr und Parkhaus.



Am Terminal stehen diverse Flieger, unter anderem                          eine L-1011 der "Royal" aus Kanada, eine A 300                                der "Qatar" aus gleichnamigen Staat und eine                                      B 757 der deutschen "Condor".



Abfertigung einer MD 8x der ehem. "TWA" .



Catering an einem türkischen Airbus .



General Aviation, - eine "Learjet" und eine                                 "Cessna 172" .



Satellit 1 aus der Vogelperspektive.



Hier ist der Satellit 2: Ansätze eines normalen Flug-                            hafenbetriebes   sind zu erkennen, zumindest bei                           einem Flieger.






Gleichartige Fotos befinden sich im Menue:   

             "Airport im Maßstab 1: 500" .


,,Plastikmodellbau 2"                                             Plastikmodellbau


Startseite                                                                                           nach oben